SITZEN
Am Anfang .

Die Lehre .
Regeln .
Wie .
Termine.
Wo .
Chronik .

BÜCHER
Učenja Buddhe:
Itivuttakam.
Majjhima-nikaya.
Zweiunddreißig.

Kontakt .
Impressum .

hrvatski .
bosanski .
srpski .


zunehmender Mond
Dein, mein Film

Chronik:

Die Sätze mancher früherer Sitzungen und den nächsten zum Nachsinnen.

-----------------------
Jedes Wissen, das nicht zur Erlösung führt, ist kein wahres Wissen.
Jedes Denken, das zum Zweifel und Unmut führt ist kein wahres Denken.
Wer das Wesen des Denkens durchdrungen hat, merkt dass Tiefsinn mit Denken nicht zu ereichen ist, wohl aber mit Nachsinnen.

-----------------------
Diejenigen die zum Sitzen kommen – haben ihr „Kommen-wollen“ überwunden.
Diejenigen die Sitzen, haben ihr „Gehen-wollen“ überwunden. Frei vom Gehen wird ein sitzender (Mensch).

-----------------------
Der wahre Kämpfer ist innig erfahren, er arbeitet innig und dadurch erfährt er die Innigkeit.
Der Kämpfer entfaltet Mut und Kraft,

Der Krieger entfaltet Krieg, Unmut und Unheil. Der Krieger will die Anderen als Andere besiegen.
Dass dabei das Andere ein Wahn ist, kann ihm unmöglich erscheinen. Da er Selbst nicht ein Wahrer, sondern ein Anderer ist.

Der Kämpfer, der innig erfahren ist: erfährt: es gibt keinen Anderen - das ist Mut.

-----------------------
Wie vertieft man seine Einsicht? - Indem man seine Ansicht läutert.
Wie läutert man seine Ansicht? - Indem man sich ständig erinnert, dass man mit den Augen sieht, nicht mit der Ansicht.
Wenn es einen Weg gibt - dann gibt es auch Schritte

Drago Garic ZEN